Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Kommentar zur Sicherheitslage in Deutschland
Gedanken eines deutschen Staatsbürgers

Es klingt wie aus dem Märchenbuch und ist die erstaunlichste Entwicklung in der europäischen Geschichte:
"Während Deutschland in den Jahren 2010-2012 im Rahmen der "Euro-Krise" noch mit verschärften Sparmaßnahmen und mit Problemen bedingt durch die Euro-Rettung kämpfen musste (u.a. auch wegen der drohenden Zahlungsunfähigkeit einzelner Mitgliedsstaaten der EU einen harten Sparkurs eingeschlagen hatte) und die zudem auch Haushaltskürzungen, einen massiven Stellenabbau bei Bund, Ländern, Kommunen, Städten und Gemeinden, einen Zerfall der Infrastruktur und die Sanierung unseres Gesundheitssystems nach sich zogen, ist es der Bundesrepublik in den letzten Jahren in einer geradezu erstaunlichen Weise gelungen, die Wirtschaftskrise, in der wir uns befanden, komplett abzuwenden."  

"Vor allem dank der tatkräftigen Unterstützung der zahllosen nach Deutschland geflüchteten Menschen, insbesondere durch die seit 2015 zugewanderten Fachkräfte, Akademiker und Wissenschaftler aus dem arabischen, osteuropäischen und aus dem afrikanischen Raum, konnte Deutschland durch unsere überragend und auf fulminante Weise agierende Kanzlerin Frau Merkel, ein in der Geschichte Europas einzigartigen Erfolg für die Menschlichkeit, die Demokratie und für den Gedanken eines starken, multikulturellen, toleranten und neuen Europas herbeiführen."

"Der wirtschaftliche Erfolg und die große Bereicherungen, die uns durch die Zuwanderung zuteil wurden, beweisen den phänomenalen Siegeszug dieser Erfolgsgeschichte. Von den Millionen junger Männer, die seit 2015 zu uns kamen, ist inzwischen ein auffallend hoher Prozentsatz aufgrund ihrer Intelligenz und ihrem ausgeprägten Geschäftssinn zu Wohlstand in unserem Land gekommen (das ist sehr bewundernswert und sollte uns allen ein Ansporn sein, es Ihnen gleichzutun)."

"Es gibt jetzt mehr Sicherheit durch bessere sowie umfassende Sicherheitsmaßnahmen und mehr Polizei. Die zielgerichtete, konsequente Integration sowie einem respektvollern, toleranten Umgang der zugewanderten Menschen und der einheimischen deutschstämmigen Bevölkerung (natürlich auch umgekehrt) sind die Gründe für die offiziellen, aktuellen, stetig sinkenden Kriminalitätsraten."

"Massiver Wohnungsbau, der Ausbau der Infrastruktur, Schulen, Kindergärten, der Bau von neuen religiösen Gotteshäusern und Zentren, ein verbessertes Bildungssystem und die Förderung zum Bau von kulturellen Einrichtungen sind nur einige Positivbeispiele für die unglaublich positive Entwicklung, die jetzt stattfindet."

"Dank der neuen Regierung, die im Gegensatz zu unseren Nachbarstaaten* ausschließlich aus scharfsinnigen und vorausschauenden Politikern besteht, haben wir Deutschen gezeigt, was möglich ist und wie die Erfolgsgeschichte ganz sicher noch weiter gehen wird."
* "Das sind die anderen Länder, die alle von Rechtspopulisten oder Diktatoren regiert werden und die diese Entwicklung als hochgradig gefährlich und als untragbar gegenüber der eigenen Bevölkerung ansehen."

"Wir müssen doch allen Menschen auf dieser Welt, egal wie viele und welcher Herkunft, die Chance geben, ihren Beitrag für die neue Gesellschaft in Deutschland sowie für ein vereinigtes, ganz neues Europa zu realisieren. Das ist Dank der Unterstützung von vielen Organisationen auch nicht mehr aufzuhalten. Derzeit geht man in Summe nicht mehr von Millionen, sondern sogar von Milliarden von Menschen aus, die den Weg nach Westeuropa finden werden. Nach inoffiziellen Schätzungen sind schon bald ca. 200 Millionen Menschen alleine aus Afrika zu erwarten. Ein Traum ist wahr geworden!"                           

"Natürlich ist es als treuer deutscher Staatsbürger auch unsere Pflicht, jegliche anders denkenden Mitbürger, welche dieses großartige Projekt komischerweise nicht mittragen wollen, zu meiden oder bei den behördlichen Stellen zu melden und gegebenenfalls auch Druck auf diese auszuüben (oder notfalls auch ein bißchen mehr, unsere Hilfsorganisationen wie der Fluchtlingsrat, die NGO's oder die AntiFa helfen da bestimmt)."

"Schön, dass sich jetzt auch die Vertreter der Kirche in die notwendige politische Erziehung eingeschaltet haben. Sprechen Sie mit Ihrem Geistlichen vor Ort, wenn auch bei Ihnen eine Protestdemo wie "Merkel muss weg" oder ähnliches geplant ist. Auf Wunsch werden auch Glocken geläutet, um eine Kundgebung zu stören."

Tipp:
Gehen Sie im Internet auf keinen Fall auf die Seiten von diesen "freien Journalisten" oder von den "Libertären".
Das sind die, welche behaupten, dass all diese armen Menschen, die sich auf den gefährlichen Weg über tausende von Kilometern nach Deutschland machen und gemacht haben, nach geltendem Recht gar keine Flüchtlinge sind und hier in Deutschland eigentlich überhaupt kein Asyl beantragen dürften.

Das sind die, welche sagen, dass der Migrationsstrom gar nicht aus der Notlage der Menschen entstanden sei und dass es in Wahrheit nie eine echte "Flüchtlingskrise" gegeben habe.

Das sind die, welche behaupten, dass dies alles ganz bewusst herbeigeführt, gesteuert und geplant sei.

Die, welche sagen, dass durch die massive Einwanderung von Menschen aus anderen Kulturen und Religionen ganz Europa gezielt destabilisiert werden soll.

Das sind die, welche sagen, dass hier ursächlich geopolitische Interessen von anderen Ländern dahinterstecken. Es sind die, welche behaupten, dass der Einfluss dieser Länder über verschiedenste Organisationen mit einem enormen Aufwand geführt wird und die Stränge auch in Deutschland bis nach ganz oben gehen würden.

Es sind die, welche behaupten, dass der Zustrom gar nicht weniger geworden ist und dass weiterhin jeden Monat in Summe ca. 20-30.000 neue Asylsuchende nach Deutschland einreisen würden.

Die, welche sagen, dass der Milliardär George Soros massive finanzielle Zuwendungen erhält, um den Fluchtlingsstrom über den Balkan zu organisieren und zu erhalten.

Das sind die, die behaupten, dass wir inzwischen nicht nur Hunderttausende, sondern Millionen von illegalen und untergetauchten Menschen in Deutschland hätten.

Das sind die, welche genau beschreiben, welche Instutitionen, Firmen und Einzelpersonen einen sehr großen finanziellen Nutzen davon ziehen.

Es sind die, welche sagen, dass Polizei und Justiz nicht mehr so agieren dürfen, wie es in einem Rechtsstaat zum Schutze seiner Bürger eigentlich notwendig wäre.

Das sind die, welche behaupten, dass die Zahlen der tatsächlichen Delikte und Gewalttaten, die von den zugewanderten Menschen begangen werden, in einem exponentiellen Maße gestiegen wären und von der öffentlichen Presse bewusst verheimlicht werden würden.

Es sind die, welche den Regierungsverantwortlichen die volle Verantwortung geben für jeden einzelnen Menschen, der aus diesen Gründen, d.h. aufgrund von Gewalttaten durch eingewanderte Personen oder Terroranschlägen ums Leben gekommen ist.

Die, welche eindringlich davor warnen, dass Deutschland und Europa auf dem direkten Weg in ein Chaos ist, dass in einem Bürgerkrieg enden wird, wenn die Bürger weiter vor sich hin träumen oder wenn sie sich einschüchtern lassen.     

-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------     

Schauen Sie sich auch n i c h t die Homepage und die Videos von der Bürgerpartei im Internet an, die jetzt als stärkste Oppositionspartei im Bundestag vertreten ist. Ja genau! Das ist die, deren Name am besten gar nicht genannt, aber mit Wirkung des Urteils vom Landgericht Gießen vom 19.04.2018 jetzt auch ganz offiziell als "rechtsextremistisch" bezeichnet werden darf.

Auch wenn die Bundestagsreden einiger Abgeordneter dieser Partei durchaus schlüssig, logisch und absolut nachvollziehbar erscheinen: "Man darf sich doch als gutgläubiger deutscher Bürger auf keinen Fall davon beeinflussen lassen."
(Natürlich auch nicht von der Integrität dieser Leute. Egal, ob das jetzt unabhängige Journalisten, Wirtschaftsexperten, promovierte Akademiker oder Juristen sind).          

Denn wir dürfen auf keinen Fall intolerante, fremdenfeindliche oder gar rechtspopulistische Meinungen in unserem wunderbaren, freien Land dulden. Das ist doch das Mindeste, was wir als Deutsche unserer Geschichte schuldig sind oder...?     

Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü