Jagen- Schiessen- Wiederladen
Erfolgreich
Optimal
Effizient
Suchbegriff eingeben
Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

RWS HIT

Jagdgeschosse > Bleifreie Deformationsgeschosse

Geschossbeschreibung und Eckdaten
Das HIT- Geschoss (Abkürzung steht für *"High Impact Technology", was für ein gutes Ansprechverhalten im Wildkörper stehen soll) ist ein bleifreies Jagdgeschoss, das aus einer Kupferlegierung besteht und als ein Geschoss wirkt, das nach dem Deformationsprinzip arbeitet.

Man hat sich bei dem neuen Design an dem beliebten+ bewährten Konkurrenzprodukt BARNES TTSX orientiert. Um mit weiteren Verbesserungen in Bezug auf eine gute zielballistische Wirkung im Wildkörper aufwarten zu können, ist der vordere Geschossteil zwar wie das Barnes ebenfalls mit einer 4-fachen Bruchstelle in der Hohlspitze ausgelegt, verfügt aber über eine modifizierte Kunststoffspitze mit dem Namen "TC-Tip" sowie im Geschosskopf eingebrachte, 2 unterschiedliche Bohrungsdurchmesser (*ACC, "Active Crater Cavity"). Diese sollen ein verbessertes Ansprechverhalten in der Aufpilzungsphase bewirken und den Verlauf der gesamten Energieabgabe verbessern.

* Anm.: Aber brauchen jagdliche Schützen wirklich immer gleich englische Übersetzungen als zugkräftige Schlagwörter für deutsche Produkte? Sicherlich nicht! Wir haben (noch) eine wunderbare Landessprache, die alle Möglichkeiten bietet, inländische Produkte erfolgreich zu vermarkten und dabei einen hohen Wiedererkennungswert zu erreichen. Ein Qualitätsprodukt sollte einen eigenen, unverwechselbaren Charakter haben. Auch im Ausland sind viele Begriffe und Markennamen unter ihrem deutschen Originalnamen bekannt und berühmt geworden.  

Technische Daten
- 2-stufige Kupferhohlspitze
- Spezielle Kunststoffspitze
- Entlastungs-/ Setzrillen an der Mantelfläche
- Kegelheck
- Geschossoberfläche mit Nickelüberzug

Aufbau
Als eine Art modifiziertes Barnes-Kupferhohlspitzgeschoss ist das HIT grundsätzlich als ein zuverlässig wirkendes bleifreies Jagdgeschoss einzustufen. Da die Wirkung in der Jagdpraxis aber immer kaliberspezifisch und von den jagdlichen Einsatzparametern abhängig ist, bleibt zu hoffen, dass der Hersteller auch praxisorientierte, detaillierte Angaben und Empfehlungen bezüglich der Wildarten, Gewichtsklassen und der Einsatzbedingungen (insbesondere in Bezug auf die praxisbezogene zielballistische Wirkung) macht.   

Vor allem der Geschossüberzug ist als eine elementare Verbesserung anzusehen. Was sich im Bereich der Messinghülsen schon seit vielen Jahren bewährt hat, könnte die spezielle Laufreinigung von Kupfergeschossen endlich überflüssig machen. Aber es geht auch wesentlich einfacher: siehe Kapitel =>
Wiederladen und mehr<=
Eine Nickelbeschichtung verbessert die Gleiteigenschaften auf Stahl deutlich. Allerdings ist Nickel wesentlich härter als Kupfer, was wiederum die Laufbelastung erhöht. Es bleibt zu hoffen, dass man bei RWS die Ergebnisse von Versuchsreihen in Bezug auf die Laufbelastung auswertet und diese Erkenntnisse produktbezogen nutzen wird.

Irreführend beim neuen HIT ist allerdings die Aussage, dass man das Geschoss auch mit einer "Verbesserung der Schockwirkung" bewirbt. Der Gradmesser für die Schockwirkung ist jedoch immer das Kaliber. Das Grundprinzip ist einfach: je größer der Kaliberquerschnitt, desto größer wird auch die Schockwirkung. Wenn man die zielballistische Wirkung auf Wild ausschliesslich über die Geschossexpansion und die Tiefenwirkung unabhängig vom Kaliber erreichen könnte, wären unterschiedliche Jagdkaliber überhaupt nicht notwendig.              

Munitionspalette
- 7mm Rem. Mag
- 7x64
- 7x65R
- .308 Win
- .30-06
- .300 Win. Mag


Fazit
Erfreulicherweise hat man bei RUAG auf die Erfordernisse eines zeitgemäßen bleifreien Jagdgeschosses reagiert. Mit dem ersten einer kommenden Palette eigener Produkte auf der Basis von Kupferhohlspitzgeschossen, welche nach dem Deformationsprinzip arbeiten und damit dem Stand der Technik und jagdlich bewährten zielballistischen Erfahrungen und Erfordernissen entsprechen, geht diese Konstruktion in die richtige Richtung.

Mit dieser Produkterweiterung ist der Konzern aus unserer Sicht auf besseren Wegen als mit anderen Produkten. Es könnte dem Traditionsnamen RWS ermöglichen, einen hohen Qualitätsanspruch zu erreichen, für den die Marke in den 60er und 80er Jahren berühmt und beliebt war.  

Mit der weiterentwickelten Kupferhohlspitzkonstruktion und der Geschossbeschichtung bietet das HIT eine gute Basis für ein empfehlenswertes bleifreies deutsches Jagdgeschoss.
  


Nächstes Kapitel
=>TOG Nature<=

Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü