7 x 64 - JASW

Suchen
Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

7 x 64

Jagdkaliber


Patronenbezeichnung:
7 x 64

Kaliber:
.284/ 7,25mm

Einsatzbereich:
Schalenwild, Hochwild

Erscheinungsjahr:

1917

Hülsenabmessungen:

L3: 64,00mm

Schulterwinkel: 20°

Gasdruck:

4150bar

Geschossgewicht:

120-175grs

Geschwindigkeit:

Vo 841m/s                            170grs Geschoss

Energie:

Eo 3898 Joule                         aus 61cm Lauf

Kurzbeschreibung und jagdliche Einstufung
Die 7x64 ist eine der bedeutendsten deutschen Jagdpatronen, wenn nicht sogar d i e deutsche Traditionspatrone überhaupt. Schon seit vielen Jahrzehnten wird sie in Repetierbüchsen verbaut und in den allermeisten Fällen jagdlich auch sehr erfolgreich eingesetzt.
Was die Patrone auszeichnet, ist die relativ hohe Leistung in Bezug auf ein Kaliber, dass sich noch sehr angenehm schiessen und völlig problemlos beherrschen lässt. Mit der 7x64 lässt sich unter normalen Jagdbedingungen und geeigneten Geschossen, d.h. auf Ansitz und
Pirsch die Bejagung von allem erdenklichen Wild realisieren. Besonders die älteren Semester unter uns haben ihren Lebenskeiler oder Kronenhirsch mit einer "Siebenvierundsechziger" Büchse gestreckt.

Ein sehr gutes jagdliches Gebiet sind Jagdreviere, wo außer Rehwild auch Schwarzwild und mittlere Schalenwildarten bis zum Rotwild vorkommen, und zwar dort, wo die Schussentfernungen regelmäßig über 150 Meter liegen. Neben den üblichen Mitteldistanzen sind es ausgedehnte Wiesenstücke, weite Felder oder lange Schneisen, wo das energiestarke Kaliber in Verbindung mit strömungsgünstigen Geschossen eine ordentlich flache Flugbahn hinlegt und präzise Schüsse auf weite Distanzen ermöglicht. Natürlich muss man auch bei der 7x64 einen Kompromiss in Bezug auf die Einsetzbarkeit und die Wildbretentwertung eingehen. Auf leichtes Schalenwild wie Rehwild, kleine Frischlinge und Kälber liegt das Kaliber immer noch deutlich im Overkillbereich. Das gilt aber auch für viele andere Mittelkaliber. Man kann dem aber mit verschiedenen Maßnahmen begegnen (siehe weiter unten).       
 
Trotzdem sind die Grenzen des bewährten 7mm-Kalibers klar gesteckt. Auf der Drückjagd und für den Waldjäger im dichten Bewuchs oder zur Nachsuche ist die 7x64 gegenüber anderen, größeren Kalibern ganz klar im Nachteil. Man ist schlecht beraten, die Patrone für diesen Einsatzzweck verwenden zu wollen, sowohl was die Wirkung, als auch die außenballistische Stabilität angeht (auch wenn man Wiederlader ist).

Bis dato kennen wir nur wenige Fälle, wo jagdliche Schützen aufgrund von jagdlichen Unzulänglichkeiten ihre 7x64 aufgegeben haben. In einem speziellen Fall ließ sich ein Förster von seinem Büchsenmacher einen anderen Lauf im Kaliber 8x57IS in seine Repetierbüchse einlegen. Dies lag allerdings keineswegs an der mangelnden Qualität der 7mm-Patrone, sondern schlicht am falsch gewählten jagdlichen Einsatzzweck (in der anschließenden Zeit erwies sich dieser Schritt in diesem Fall für den Schützen übrigens als vollkommen richtig).          
             

Leistung
Wie bereits oben erwähnt kann die Patrone für einem relativ breiten jagdlichen Bereich eingesetzt werden. Die eindeutige Stärken der 7x64 liegen sowohl in der Bandbreite als auch bei der Schußentfernung. Mit einer guten Repetierbüchse und der richtigen Munition lassen sich sogar Entfernungen bis über 300 Meter für den speziellen Jagdeinsatz und im Hochgebirge realisieren. Hier zeigt sich der Unterschied zur 7x65R deutlich, die als Schwesterpatrone im Bereich nur bis zu mittleren bzw. normalen Entfernungen mithalten kann, insbesondere, was die Präzision angeht.

Im direkten Vergleich zur .270 Winchester (der eigentlich nicht ganz fair ist, da die beiden Kaliber zwar ein nahezu identisches Hülsenvolumen besitzen, aber der Geschossdurchmesser und die stabilisierten Geschossgewichte differieren) liegt die 7x64 leistungsmäßig einen kleinen Tick vorne und verschiesst dazu Geschosse, die ca. ein Gramm schwerer sind. Man darf sich jedoch nicht von den Mündungsenergien um 4.000 Joule (und darüber) blenden lassen und sollte die Patrone wirklich nur dort einsetzen, wofür es für eine zufriedenstellende Wirkung tatsächlich Sinn macht. Dazu gehört auch die Vorgabe in Bezug auf die Verwendung der teilweise immer noch anzutreffenden Kurzbüchsen wie z.B. Repetierstutzen.                

Munition
Das Angebot an Fabrikmunition ist für die 7x64 in den letzten Jahren stetig gewachsen. Erfreulicherweise haben sich außer den skandinavischen Anbietern auch die Amerikaner der Patrone angenommen. Durch diesen Trend kann das gute Potential des Kalibers genutzt werden, insbesondere für spezielle Anwendungsbereiche. Natürlich wird auch in diesem Kaliber längst nicht jede angebotene Munition seinem propagierten Zweck gerecht. Hier ist bei der Auswahl eine erfahrene Hand aus der jagdlichen Praxis erforderlich.     


Wiederladen
Auch die 7x64 wird noch besser, wenn man alle Komponenten frei auswählen kann und vor allem bei der Geschossauswahl nicht an einen Anbieter gebunden ist. Die Patrone verfügt durch die Hülsengeometrie über ein sehr gutes Leistungsverhältnis. Aus guten Waffen ist auch eine sehr gute Präzision möglich. Besonders interessant sind Laborierungen, die auf die gegebenen waffenspezifischen Vorgaben sowie für Spezialanwendungen ausgerichtet sind. Hier hat man gegenüber dem normalen Einsatzfenster der Fabrikmunition viel Ausbaupotential, sowohl nach oben, als auch in Bezug auf die Abwärtskompabilität.

Fazit
Die 7x64 ist eine Patrone mit einem guten Leistungslevel und einem großen jagdlichen Einsatzspektrum. Wer ein Kaliber mit wenig Rückstoss und einem Maximum an Leistung möchte und Schalenwild regelmäßig auch auf größere Distanzen bejagen muss, ist mit dieser Patrone sehr gut aufgehoben. Es sind auch für diese Patrone spezielle Laborierungen möglich, welche die Effektivität der Patrone weiter steigern.

Wir haben auch für die Patrone ausgearbeitete Laborierungen, die nicht in Wiederladebüchern oder im Netz aufgeführt sind. Das ist besonders interessant für Wiederlader (oder diejenigen, die sich die Munition von einem Bekannten wiederladen lassen), welche Ihre 7x64 z.B. aus einer speziellen Waffe jagdlich führen möchten. Die Ladungen sind für die Verwendung auf diese speziellen Anforderungen ausgerichtet und dahingehend optimiert.
Auf Wunsch erarbeiten wir Ihnen jederzeit gerne Ladedaten und Informationen für Speziallaborierungen für Waffen mit einer abweichenden Standardlauflänge (d.h. k e i n e 60-61cm) zu günstigen Konditionen, sprechen Sie uns über den u.a. E-Mailkontakt an. Hinweis: Wir bieten aus Sicherheitsgründen k e i n e Laborierungsausarbeitungen für Waffen in Überschallkalibern mit Schalldämpfern an!   

          =>Ladedaten 7x64<=


Nächstes Kapitel:
=>.30-06 Springfield Teil 1<=

 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü